Untersuchung der CO2-Methanisierung in einem Profilreaktor

Das Power-to-Gas Verfahren ist ein vielversprechendes Konzept zur langfristigen Speicherung großer Energiemengen. Hierbei wird Strom aus erneuerbaren Energien zunächst zur Herstellung von H2 genutzt, welcher mit CO2 katalytisch zu Methan umgesetzt wird. Durch die Exothermie der Reaktion kommt es zur Ausbildung starker Temperatur- und Konzentrationsgradienten. Mit Hilfe eines Profilreaktors können diese Gradienten mit einer hohen räumlichen Auflösung durch eine online- Analytik dargestellt werden.

Ziel dieser Arbeit ist die Inbetriebnahme einer Anlage zur CO2-Methanisierung mit einem Profilreaktor. Mit einem Nickel-Katalysator soll anschließend die Methanisierung untersucht werden. Dies beinhaltet unter anderem die Aufnahme von Temperatur- und Konzentrationsprofilen in Abhängigkeit unterschiedlicher Reaktionsparameter.
 

Informationen zur Arbeit

Art der Arbeit: Masterarbeit
Beginn der Arbeit: nach Absprache
Arbeitsweise: experimentell
Arbeitsort: ICVT, Clausthal-Zellerfeld
Ansprechpartner: Jan Martin